Gewinnerinnen und Gewinner des Engagementpreises 2020

youmocracy e.V.

Youmocracy ist ein deutschlandweites, überparteiliches Diskussionsforum, in dem sich junge Menschen jeder politischer Couleur im Rahmen unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung zu gesellschaftsrelevanten Themen austauschen und weiterbilden können. Das Verständnis für das Gegenüber und dessen Meinung ist grundlegend für den demokratischen Diskurs und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Deshalb will youmocracy den Austausch zwischen Menschen mit unterschiedlichster Gesinnung und diversen Biographien anregen und fördern. Ziel ist es, diese Themen aus möglichst vielen verschiedenen Gesichtspunkten zu beleuchten und Informationen bereitzustellen. Gleichzeitig werden Diskussionsfragen gestellt und eine respektvolle Streitkultur vermittelt, um den sachlichen Austausch zu fördern. Diese Plattform bietet dann die Grundlage für Diskussionsforen an Schulen, Universitäten und darüber hinaus.

Weitere Informationen:

youmocracy e.V.

 

Train of Hope Dortmund e.V. - Corona-Care-Pakete

Durch das Verteilen von 250 Corona-Care-Paketen mit verschiedenen nützlichen Inhalten wurde Familien aus bildungsfernen und finanziell schwächeren Verhältnissen mit und ohne Migrations- und Fluchtgeschichte ein Zugang zu Informationen und Produkten zum Thema der Pandemie, den Erlassen des Landes in mehreren Sprachen (bspw. Arabisch, Englisch, Persisch, Türkisch, uvm.), zur Herstellung von Desinfektionsmitteln uvm. geschaffen. Die Pakete wurden zusätzlich mit nützlichen Utensilien wie Schutzmasken, Seifen, Spielzeugen, Stiften, Heften für Kinder und vielem mehr gefüllt. So konnte Train of Hope die in der Dortmunder Nordstadt ansässigen Bürger*innen in dieser schweren Zeit unterstützen und den Kindern eine Freude bereiten. Gerade die Bewohner*innen der Nordstadt sind stark von Armut betroffen, haben einen Migrationshintergrund und viele Kinder. Daher war es Train of Hope ein Herzensanliegen diese Bevölkerungsgruppe aufzuklären und eine Brücke zwischen den Kulturen zu schaffen.

Weitere Informationen:

Train of Hope Dortmund e.V.

 

Signal of Solidarity e.V. - nouranour

Der Verein Signal of Solidarity e.V. engagiert sich seit 2015 für Menschen auf der Flucht überall in Europa. Humanitäre Hilfe und Berichterstattung über die katastrophale Situation geflüchteter Menschen in Europa sind bei dieser Arbeit die Schwerpunkte. Seit Anfang 2020 hat Signal of Solidarity seine Arbeit um das Frauenintegrationsprojekt nouranour erweitert. Die Initiative richtet sich hierbei insbesondere an Frauen mit Flucht- und Migrationshintergrund in Deutschland. Ihnen will nouranour durch eine Näh- und Lernwerkstatt soziale und wirtschaftliche Teilhabe ermöglichen, die für viele Frauen nur selten ermöglicht wird. Integration beginnt für nouranour mit einem sicheren und menschenwürdigen Ankommen in Europa, muss aber auch hier in Deutschland weiter gestaltet und gelebt werden. Der Traum ist eine Gesellschaft, in der alle Menschen unabhängig von Herkunft und Geschlecht in Sicherheit leben und einen aktiven und gleichwertigen Beitrag zu unserer Gesellschaft leisten können.

Weitere Informationen:

Signal of Solidarity e.V. - nouranour

 

GemeinSchafftNatur

Sozialer Zusammenhalt und Resilienz gewinnen angesichts der Corona-Krise und des Klimawandels zunehmend an Bedeutung. Wie können die innerstädtische Klimawandelanpassung inklusiv gestaltet und sozio-ökonomisch benachteiligte Menschen an der Entwicklung einer lebenswerten, grünen Stadt beteiligt werden? Das Projekt verfolgt das Ziel, gemeinsam mit lokalen Akteuren und AnwohnerInnen sozialer Brennpunkte, grüne Infrastruktur (Naturerfahrungsräume, Streuobst- und Wildblumenwiesen) anzulegen und Wege zur nachhaltigen Nutzung von Regenwasser für Stadtbiotope zu erproben. Die Maßnahmen zielen darauf ab, das Stadtklima und die biologische Vielfalt zu verbessern sowie sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen in ihrem Verantwortungsgefühl und Engagement zu stärken. In Design-Thinking-Workshops werden zudem mit verschiedenen Interessengruppen Konzepte für Stadtbiotope und Regenwasserbewirtschaftung auf den Grundstücken des kommunalen Wohnungsbaus Berlins erarbeitet.

Weitere Informationen:

GemeinSchafftNatur

 

Die gesamte Preisverleihung im Video

Zu den Gewinnerinnen und Gewinnern aus den Vorjahren

 

RSS  Partner Deutscher Engagementpreis