Gewinnerinnen und Gewinner des Engagementpreises 2015

SolidariGee

SolidariGee e.V. unterstützt minderjährige, unbegleitet geflüchtete Kinder und Jugendliche durch aktive Freizeitgestaltung und -vermittlung. Durch Orte der interkulturellen Begegnung für Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung schafft SolidariGee die Voraussetzungen für gegenseitiges Verständnis, Vertrauen und Solidarität. Dafür organisiert der Verein Workshops wie Tanz- oder Fußballtraining und vermittelt talentierte und motivierte Jugendliche an kooperierende Dritte wie Freizeitvereine.

Weitere Informationen:

solidarigee.de

 

Hochschule ohne Grenzen

Studierende der Lüneburger Leuphana-Universität öffneten im April diesen Jahres das „Open Lecture Hall Program“ (OLH), ein Gasthörerprogramm, an dem 42 Flüchtlinge teilnehmen. Für die Organisation dieses Programms schlossen sich Vertreter/innen verschiedener zivilgesellschaftlicher Initiativen und universitärer Institutionen zu einem Bündnis zusammen. Zwei zugehörige neue Programme verfolgen das Ziel, eine ganzheitliche Ankommensinfrastruktur ab der Unterkunft für Flüchtlinge zu schaffen.

Weitere Informationen:

Lüneburger Flüchtlingsprogramm

 

Hilfe und Versöhnung für Syrien

R&R Syria Deutschland unterstützt Syrerinnen und Syrer, die in den Libanon geflohen sind. R&R Syria verbindet Nothilfe mit Versöhnungsarbeit und bringt Gruppen zusammen, die sich in Syrien verfeindet gegenüberstehen. Zu diesem Ziel betreibt R&R Syria unter anderem eine Camp School, die von 340 syrischen Kinder Kindern besucht wird. Im Peace Center finden Nachhilfeunterricht oder Freizeitangebote statt.

 

Zu den Gewinnerinnen und Gewinner aus den Vorjahren

RSS  Partner Deutscher Engagementpreis