„Die Initiative hat etwas geschafft, was nur wenige schaffen.“

Prof. Dr. C. Katharina Spieß ist Mitglied im Beirat des Engagementpreises und stellt in ihrer Laudatio die Initiative querstadtein (Engagementpreis-2013) vor. Demnächst will sie auch selber eine Tour von querstadtein buchen.

Es ist meine Ehre eine Initiative vorzustellen, die etwas geschafft hat, was nur wenige schaffen. Eine Initiative, von der die empirisch basierten Wirtschafts- und Sozialwissenschaften bisher vielfach nur träumen können. Gemeint ist die empirische Wirtschafts- und Sozialwissenschaft, die auch ich betreibe, und die ihre Forschung auf Umfragedaten stützt, welche die Gesellschaft repräsentativ abbilden sollen. 

Idealerweise sollen alle Gruppen der Gesellschaft in solchen Datensätzen vorkommen -  keine Gruppe sollte vergessen werden, denn es gilt das Ganze zu erforschen und das Bild vollständig zu zeichnen. Doch schon lange ist bekannt, dass viele Umfragen einen Mittelstandbias haben. Die oberen und die unteren Einkommensgruppen sind nicht so einfach zu erreichen. Das wissen wir seit vielen Jahren und seit einigen Jahren unternimmt man deshalb besondere Anstrengungen, die Ränder der Gesellschaft auch in der Umfrageforschung besser abzubilden. So ist es für Deutschland zum Beispiel gelungen bei einer groß angelegten Panelerhebung ein „Oversampling“ von besonders reichen Haushalten zu realisieren. Ein Projekt, von dem die Armuts- und Reichtumsberichterstattung in Deutschland profitieren konnte. Eine Gruppe ist bei deutschen Umfragen und auch bei fast allen anderen Umfragen in anderen Industrienationen jedoch nach wie vor nicht vertreten, die Gruppe der Obdachlosen, der Wohnungslosen – sie haben keine Adresse, sie haben Anschrift, worüber man sie erreichen kann. Sie fallen auch  bei den Umfragen durch den Rost. 

Umso bemerkenswerter ist es, dass die Initiatoren und das Team der Initiative, die ich vorstelle, genau dies geschafft haben, sie sind mit dieser Gruppe unserer Gesellschaft in Kontakt getreten und zwar nachhaltig. Diese Initiative ist querstadtein – eine junge, sehr erfolgreiche und dynamische Initiative. 

Doch wie genau treten sie in Kontakt mit Obdachlosen- und Wohnunglosen? Nein, nicht durch eine weitere Zeitung, die sicher auch ihre Rechtfertigung hätte und preisverdächtig wäre – nein, nicht durch einen weiteren Spendenaufruf, der selbstverständlich auch notwendig und sinnvoll ist. Nein, sie tun dies durch Stadtführungen von Obdach- und Wohnungslosen für uns alle, die die Mitte und den oberen Rand der Gesellschaft darstellen. 

Durch querstadtein werden zum ersten Mal in Berlin Stadtführungen von (ehemals) obdachlosen Menschen angeboten – die quer durch die Kieze eine ungewohnte Sicht auf das Altbekannte bieten. Die Stadtführer berichten vom Leben auf der Straße und zeigen dabei ihre Orte und Anlaufstellen. Wir alle können Berlin so von einer anderen Seite kennenlernen. 

Eine Initiative, die den FES-Engagementpreis mehr als verdient hat – eine Initiative, die nicht zuletzt auch bei einem der letzten Ehemaligentreffen einen von vielen „Schüben“ erhalten hat. Ehemalige haben sich vernetzt!  Es ist beachtlich, wie viele Menschen inzwischen ehrenamtlich für diese Initiative arbeiten und sich einsetzen. Es ist beachtlich, denn dadurch entdecken nicht nur wir Berlin von einer anderen Seite, sondern die Obdachlosen und Wohnungslosen erfahren Wertschätzung und Anerkennung und sie erhalten zusätzlich eine Zuverdienstmöglichkeit. 

Mit dem Preisgeld plant die Initiative einem weiteren Traum näher zu kommen: Sie will eine Stelle schaffen, um die vielen Ehrenamtlichen besser zu koordinieren - eine Maßnahme, die auch aus arbeitsmarktpolitischer Sicht einen Preis verdient hat.

Wir alle können für unsere nächsten Besucher aus dem In- und Ausland diese Touren buchen – sei es für den nächsten dienstlichen oder aber auch den privaten Besuch! Ich jedenfalls habe mir vorgenommen, bei der nächsten Konferenz, die ich veranstalte, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern einmal mit querstadtein Berlin zu zeigen. 

Eine Initiative, die mich begeistert und der ich für die Zukunft sehr, sehr viel Erfolg und Ausdauer wünsche! 

Herzlichen Glückwunsch an querstadtein!

Weitere Informationen zu querstadtein:

Engagementpreis-2013

RSS  Partner Deutscher Engagementpreis