Beirat

Dr. Kai Gniffke

ist Chefredakteur der Gemeinschaftsredaktion ARD-aktuell. Die Redaktion ist u.a. verantwortlich für die Fernsehsendungen Tagesschau und Tagesthemen, den Informationskanal tagesschau24 sowie das Online-Nachrichtenangebot tagesschau.de. Kai Gniffke bloggt regelmäßig unter blog.tagesschau.de zu aktuellen Themen der Redaktion. Zu seinen Schwerpunkten gehören digitale Nachrichtenangebote. Mit der Tagesschau App hat ARD-aktuell den Grimme Online Award gewonnen. Kai Gniffke ist ehemaliger Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Beiträge:

1.11.2014: Laudatio AIAS - Leben retten zwischen zwei Vorlesungen
23.11.2013: Laudatio Initiative Schlüsselmensch

 

Felix Oldenburg

ist Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, nachdem er als Hauptgeschäftsführer von Ashoka Deutschland für die Entwicklung von Social Entrepreneurs in Deutschland verantwortlich war. Bevor er zu Ashoka kam, hat er als Unternehmer, Projektpionier und Berater zwischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gearbeitet, unter anderem als Mitglied der Geschäftsleitung einer europäischen Politikberatung sowie als Managementberater bei McKinsey&Company in London und zuvor als Gründer eines Internet-Startup. Felix Oldenburg studierte Philosophie (M.A.) an den Universitäten Bonn, Tübingen und Oxford und Politikmanagement (Executive Master) in Georgetown (Washington, US). Er hat zu den Themen Social Entrepreneurship, Bürgerbeteiligung, Governance und CSR publiziert.

 

 

Prof. Dr. Gesine Schwan

ist Migründerin der Humboldt-Viadrina Governance Platform. Sie kandidierte 2004 und 2009 für das Amt der Bundespräsidentin. Gesine Schwan erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 2004 den Marion Dönhoff Preis für internationale Verständigung und Versöhnung und 2006 die Ehrendoktorwürde des Europäischen Hochschulinstituts Florenz. Sie ist Trägerin des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, des Ordens „Bene merito“ der Republik Polen und Großoffizier der Ehrenlegion der Republik Frankreich.

 

 

Manuela Schwesig

ist seit 2013 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Zuvor war sie von 2008 bis 2013 Sozialministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Außerdem ist sie seit 2009 stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD. Manuela Schwesig, Jahrgang 1974, ist Mitglied der Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.

 

Prof. Dr. C. Katharina Spieß

leitet die Abteilung Bildungspolitik am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und ist Professorin für Bildungs- und Familienökonomie an der Freien Universität Berlin. Sie arbeitet insbesondere zu Fragen der Familien- und Bildungswissenschaften. Sie ist Mitglied in unterschiedlichen Forschungsnetzwerken, Expert/inn/engruppen und zahlreichen wissenschaftlichen Beiräten. Unter anderem ist sie Mitglied des wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Auch war sie Mitglied der Sachverständigenkommission für den 7. Familienbericht und den 14. Kinder- und Jugendhilfebericht der Bundesregierung.

Beiträge:

16.12.2013: Laudatio querstadtein

RSS  Partner Deutscher Engagementpreis